Marisa Minder spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Als Solistin oder in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen konzertierte sie bereits in Belgien, Frankreich, Indien, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Als besonders herauszuheben sind diverse Erstaufnahmen, die Marisa Minder als Solokünstlerin und als Kammermusikerin arrangiert und aufgenommen hat. Ihre Studien führten die Gitarristin seit ihrem 17. Lebensjahr von Sion (Prof. George Vassilev) über Den Haag (Prof. Zoran Dukic) nach Basel (Prof. Pablo Márquez und Prof. Stephan Schmidt), wo sie mit dem Solistendiplom abschloss. Zahlreiche Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen (u.a. als Pro Argovia Artistin) bestätigen ihre künstlerische Reife.

 

Die klassische Gitarristin Marisa Minder sucht die Nähe zum Publikum und tritt mit einem nuancenreichen und stilsicheren Spiel mit den Zuhörern in Kontakt. Hinter einer differenzierten und stimmungsintensiven musikalischen Gestaltung versteckt sich eine Virtuosität, welche die Zuhörenden unbemerkt in Bann zieht. Die klassische Gitarre ist ideal für einen intimen Rahmen und bietet nahezu unbegrenzte Ausdrucksmöglichkeiten, welche die Künstlerin je nach Musikstil und Epoche gekonnt variiert und effektvoll einsetzt.

© Corinne Glanzmann / Luzerner Zeitung
© Corinne Glanzmann / Luzerner Zeitung