CD-Beschreibung:

Auf der Suche nach einem passenden Thema für ihre erste Duo-CD haben sich die beiden Musikerinnen Marisa Minder (Gitarre) und Evgeniya Spalinger (Flöte) intensiv mit der Geschichte dieser Instrumentenkombination auseinandergesetzt. Beiden fiel auf, dass in aller Regel die Gitarre den begleitenden Part innehat, während die Flöte als Solistin glänzt. Diesem Stigma wollte sich das Duo entziehen und so machten sie sich auf die Suche nach Originalkompositionen und Arrangements, die ihrem Anspruch an künstlerische Klasse und Gleichwertigkeit in der Instrumentierung gerecht wurden. Das eindrückliche Ergebnis ist nun auf ihrer knapp 65-minütigen Debut-CD „EX AEQUO“ zu hören.

 

Die CD präsentiert Musik Komponisten des 18. bis 20. Jahrhunderts, arrangiert (mit Ausnahme des Werks von Hans Haug) für Flöte und Gitarre. Darunter sind überwiegend bekannte Meister ihres Fachs, wie Johann Sebastian Bach, Franz Schubert oder Wolfgang Amadeus Mozart zu finden. Aber auch eigene Arrangements des Duos finden sich auf dieser CD wieder. So sind mit Rossini´s «Tarantella Napolitana» und Fritz Kreisler´s «Schön´ Rosmarin» gleich zwei Werke zu hören, die das Duo selbst arrangiert hat. Hierbei haben die beiden Musikerinnen auf eine abwechslungsreiche Stimmführung geachtet, die dem Zuhörer einiges an Spannung verspricht

Duo Diversitas - Ex Aequo

Veröffentlichungstermin: 08. April 2022

Dauer: 64:39

Label: NAXOS Deutschland

Preis (inkl. MwSt.): 20 CHF

Versandkosten (Versand nur innerhalb der Schweiz): 3 CHF

 

Duo Diversitas: Marisa Minder (Gitarre); Evgeniya Spalinger (Flöte)

 

Duo Diversitas - Debut-CD "Ex Aequo" - Label: NAXOS


CD-Beschreibung:

Andrés Segovia, interessiert an anspruchsvoller Literatur für Gitarre, regte 1950 an, einen Kompositionswettbewerb am Konservatorium in Chigiana (Siena, Italien) durchzuführen. Unter anderen, später bekannt gewordenen, Komponisten, animierte Segovia auch Hans Haug an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Hans Haug, der bis dato noch kein Werk für klassische Gitarre veröffentlichte, komponierte das „Concertino per chitarra e piccola orchestra“. Er erhielt von einer namhaften Jury den ersten Preis für diese geistreiche, witzige und in jeder Hinsicht lobenswerte Komposition. Andrés Segovia selbst stellte in Aussicht die Preisträgerwerke uraufzuführen und zu verlegen. Er kam neben seiner intensiven Konzerttätigkeit jedoch nie dazu, dieses umfangreiche und anspruchsvolle Werk in Angriff zu nehmen. So lag Haugs wunderbares Concertino lange brach, und die erste - und bis zur Aufnahme dieser CD - einzige bekannte Aufführung erfolgte erst im Jahr 1970 in Lausanne (Schweiz) drei Jahre nach Haugs Tod. Das verwundert sehr, wurden bis heute doch nur wenige Konzerte für Orchester und Gitarre komponiert.

 

Auch die Erstaufnahme des Bläserquintetts macht deutlich, dass Hans Haug in den 50er Jahren zu Recht einer der bekanntesten Schweizer Komponisten war. Das Quintett ist ein kurzes und kompaktes Werk, das insbesondere durch seine raffinierte Stimmschichtung besticht.

 

Komplettiert wird die CD durch ein heute berühmtes Werk der Gitarrenliteratur, ebenfalls komponiert im Jahr 1950. Im Unterschied zu Haugs Concertino wurde Castelnuovo-Tedesco’s Quintet for Guitar and String Quartet, Op. 143 von Segovia immer wieder aufgeführt und auch aufgenommen. So erreichte es bald weltweit grosse Bekanntheit.

Haug Concertino is a beautiful work and Marisa Minder plays it with an elegant and virtuosic musicality. A very significant work and intense guitar part, Minder impressively pulls it off with ease.

(Bradford Werner; thisisclassicalguitar.com)

 

Weitere CD-Rezensionen finden Sie hier.

Hans Haug Concertino

Veröffentlichungstermin: 08. Mai 2020

Dauer: 51:19

Label: NAXOS Deutschland

Preis (inkl. MwSt.): 20 CHF

Versandkosten (Versand nur innerhalb der Schweiz): 3 CHF

 

Gitarre: Marisa Minder

Leitung: Alexander Zemtsov

 



Galerie

Video

Diskographie